SAQM

Online-Plattform «Guidelines Schweiz»

Print   DE | FR Zurück

Guideline Lumbale Rückenschmerzen

Herausgeber: Ärztenetzwerk mednetbern

Verfügbar in: Deutsch

Gültig bis: 2024

Kurzbeschreibung

Das Ärztenetzwerk mednetbern versucht mit der vorliegenden Guideline Hausärzt/-innen zu helfen, selbstlimitierte lumbale Rückenschmerzen von den seltenen gefährlichen oder den gezielt behandelbaren Ursachen zuverlässig und rasch zu unterscheiden, sowie Chronifizierung und Invalidität zu vermeiden unter bestmöglicher Einsparung von Ressourcen. Alle Patient(inn)en mit selbstlimitierten lumbalen Rückenschmerzen sollen mit grosser Kompetenz durch die Hausärzte/-innen behandelt werden können. Auch geben wir klare Hinweise, wann die Patient(inn)en an die Spezialisten weitergewiesen werden müssen, und welche nichtmedikamentösen Massnahmen und welche Medikamente wirksam sind.

Anwender Zielgruppe

Ärzte/Ärztinnen, Patienten/Patientinnen

Medizinischer Fachbereich

Allgemeine Innere Medizin

Guidelinekategorie

Diagnostik, Behandlung, Prävention, Management

Patienten Zielgruppe

Altersgruppe: Erwachsene
Geschlecht: Männlich, Weiblich

Herkunft

Selbst entwickelt

Geltungsbereich

National, Europäisch, International

Sektor

ambulant

Originalsprache

Deutsch

Publikationsjahr

2019

mednetbern AG
mednetbern AG, c/o Dr. med. Ursula Frey, Engestrasse 9, 3012 Bern

Amato Giani
amato.giani
031 302 14 94
www.mednetbern.ch

Die Evidenzlevel sind angegeben.*
Bei der Suche nach Evidenz wurden systematische Methoden angewandt.*
Die Information zur Finanzierung ist offen gelegt.*
Die Guideline ist redaktionell von der finanzierenden Organisation unabhängig.*
Die Interessenbindungen der Guideline Kommissionsmitglieder sind dokumentiert.*
Die Zusammensetzung der Guideline Kommissionsmitglieder ist multidiziplinär.
Die Zusammensetzung der Guideline Kommissionsmitglieder ist interprofessionell.
Die Methoden zur Formulierung der Guideline sind bekannt.
Bei der Entwicklung der Guidelines sind Patienten einbezogen worden.
Angaben zum Nutzen, zu Nebenwirkungen und Risiken sind vorhanden.


* Diese Kriterien im Entwicklungsprozess wurden von der Arbeitsgruppe Online-Plattform «Guidelines Schweiz» als wichtig eingestuft.